Vielen Dank, Thomas Syksch!

"Sieger in der Kategorie Schiedsrichter Ü50 ist Thomas Syksch. „Für mich ist ein Leben ohne Fußball nicht vorstellbar. Ich habe

aber sehr früh gemerkt, dass mein Talent als Schiri deutlich ausgeprägter ist als das als Spieler“, sagt der 53-Jährige, der seit 30 Jahren Spiele leitet. In der Schiedsrichtervereinigung engagiert er sich als Beobachter und Einteiler, für den Nachwuchs ist er Mentor.

„Es wäre toll, wenn ich möglichst viele Leute mit meiner Begeisterung für die Schiedsrichter-Sache angesteckt habe und in Zukunft noch anstecken werde“, schreibt sich Syksch auf die Fahnen. Denn: „Es gibt 1000 Gründe, warum das Hobby als Schiedsrichter ganz viel Spaß machen kann: Für den einen ist es der sportliche Anreiz oder schlicht Verrücktheit nach Fußball, für den anderen Freude an der Bewegung und der Kameradschaft. Bei mir ist es unter anderem selbst nach über 1000 geleiteten Spielen noch immer der Anreiz, es „möglichst perfekt“ zu machen.“

 

siehe auch

https://www.fupa.net/berichte/badischer-fussballverband-danke-schiri-ehrung-in-tauberbisch-2611476.html