TSV Tauberbischofsheim – TSV Höpfingen 4:3 (0:2)

Zuschauer: 250
Torfolge: 0:1, Julian Hauk (8.), 0:2, Julian Hauk (25.), 1:2 Andre Berberich (47.), 2:2, Mario Greco (52.), 3:2, Mario Greco (75.), 4:2 Marco Wolter (78.), 4:3, Simon Balles (80.)
TSV Tauberbischofsheim
1 Schreck, Timo TW
2 Shynkevich, Pavel
3 Burger, Michael
5 von Kirchbach, Niklas
6 Kircher, Philipp
7 Seethaler, Hendrik
9 Flux, Maximilian
11 Johannes, Marco
16 Wolter, Marco C
20 Berberich, Andre
21 Greco, Mario

TSV Höpfingen
21 Kaiser, Andre TW
2 Burkhardt, Sven
4 Hering, Stefan
6 Mechler, Dominik
8 Knörzer, Oliver
11 Hauk, Julian
12 Johnson, Robert C
13 Dietz, Julian
15 Hornbach, Christoph
16 Wink, Rudi
17 Balles, Simon

Schiedsrichter: Marius Kremer (Mannheim)
Assistenten: Marcel Kinzel, Milan Fath

Bilder: Jutta Muck

Die erste Halbzeit gehörte eindeutig den Gästen aus Höpfingen. Man merkte der Mannschaft von Tobias Ippendorf an, dass sie im Kampf um den Relegationsplatz unbedingt den Auswärtssieg benötigt. In der 8. Minute war es dann gleich Julian Hauk der nach einer guten Flanke per Kopf zum 0:1 treffen konnte. Der TSV Tauberbischofsheim hatte in der Defensivordnung große Abstimmungsprobleme und fand in der ersten Halbzeit nicht ins Spiel. Mit seinem 2. Treffer erhöhte Julian Hauk folgerichtig zum verdienten 0:2 für die Gäste.
Nach der Halbzeit waren die Hausherren wie verwandelt. Mario Greco setzte sich gleich zu Beginn der zweiten 45. Minuten durch. Seinen Schuss konnte der gegnerische Spieler nur durch ein Handspiel im Strafraum stoppen. Den anschließenden Elfmeter verschoss Mario Greco zwar, den Abpraller konnte aber Andre Berberich zum Anschlusstreffer verwandeln. Nur wenige Minuten später war es dann Mario Greco selbst der zum Ausgleich treffen konnte. Das Spiel war nun offen und beide Mannschaften spielten auf Sieg. Die Gäste hatten durch einen Freistoß eine gute Chance, trafen aber nur das Aluminium. In der 75. Minute gab es erneut Elfmeter für den TSV Tauberbischofsheim. Mario Greco konnte diesmal sicher zur 3:2 Führung verwandeln. Nur wenige Minuten später konnte Marco Wolter einen Abpraller auf Höhe des 16ers mit einem sehenswerten Schuss zur 4:2 Führung verwerten. Fast im Gegenzug war nun wieder der Gast aus Höpfingen an der Reihe. Simon Balles konnte mit seinem Tor auf 4:3 verkürzen. Bis zum Ende blieb das Spiel ausgeglichen, letztlich bleib es beim Heimsieg des TSV Tauberbischofsheim.

Weitere Infos zum Spiel