TSV Tauberbischofsheim – SpG Unterschüpf/Kupprichhausen 3 : 1 (2: 0)

Bilder: Jutta Muck
Zuschauer: 250
Aufstellung TBB: Steffen Bier (Marco Uehlein 60‘), Jakob Väth, Paul Rodemers, Lukas Pilionis, Marvin Gimbel, Steffen Stockmeister, Maximilian Redlich (Dominik Freundschig 11‘, Denis Nolde 88‘), Marco Wolter, Marcel Münch (Manuel Breitenbach 39‘), Andre Berberich, Jan Sexlinger

Gleich vorneweg. Das Ergebnis des heutigen Spiels im Tauberstadion ist heute zweitrangig. Drei verletzungsbedingte Wechsel beim TSV Tauberbischofsheim, mit zum Teil schweren Verletzungen überschatten das Spiel. Ein Spieler musste mit dem RTW abgeholt werden. Wir wünschen an dieser Stelle allen verletzten Spielern gute Besserung und eine baldige Genesung.
Zum Spiel: Zu Beginn war die Begegnung ausgeglichen, wobei der TSV Tauberbischofsheim in der offensive mehr Druck entwickeln konnte und sich einige Chancen herausspielte. Im Abschluss war das Team aber zu überhastet und so blieb es zunächst beim 0:0. Kurz vor Ende der Halbzeit sorgten dann aber Marvin Gimbel und Marcel Münch mit einem Doppelschlag für die 2:0 Pausenführung.
Nach der Halbzeit starteten die Gäste aus Unterschüpf aggressiver und erspielten sich Feldvorteile. Folgerichtig konnten die SpG mit einem schön herausgespielten Angriff den Anschlusstreffer erzielen. In der Folge wurde das Spiel intensiver. Nach einer längeren Verletzungspause kam die Heimelf aber wieder besser ins Spiel. Mit viel Kampf und Leidenschaft stemmte sich der TSV gegen die anrennenden Gäste. Dabei blieb die Heimmannschaft durch eigene Konter immer gefährlich. Manuel Breitenbach konnte einen der Konter in der Schlussphase zum 3:1 verwerten.
Bei diesem verdienten Heimsieg blieb es auch bis Spielende.