TSV Schwabhausen/Windischb. – TSV Tauberbischofsheim 0:2 (0:0)

Zweifacher Torschütze Marvin Gimbel

Tore: 0:1 (47.) und 0:2 (57.) Marvin Gimbel. – Schiedsrichter: Andy Grüßung (Eichel). – Zuschauer: 230

Das Spitzenspiel begann gleich unterhaltsam: Bereits in den Anfangsminuten wirkten beide Mannschaften hellwach, was schnell zu offensiven Aktionen auf beiden Seiten führte. Auch in der Folge blieb die Partie ansehnlich und die Hausherren hatten nach knapp 20 Minuten Pech, als ein Kopfballversuch nur den Pfosten traf. Kurz vor der Pause kamen auch die Gäste zu einer hochkarätigen Möglichkeit, doch scheiterte man am gut aufgelegten Keeper der Einheimischen. Der zweite Durchgang begann mit einem Paukenschlag. Gimbel nutzte einen Fehler der Schwabhäuser Hintermannschaft eiskalt aus und netzte zur Gästeführung (47.). Nur zehn Minuten später war es wiederum Gimbel, der auf 2:0 erhöhte. Nach dem zweiten Treffer musste das Spiel aufgrund der Verletzung eines Schwabhäuser Spielers einige Minuten unterbrochen werden. In der Folge wollte die Begegnung zunächst nicht mehr in Fahrt kommen. Kleinere Fouls ließen keinen Spielfluss aufkommen, so dass Strafraumszenen nun eher Mangelware darstellten.

WEITERE INFOS ZUM SPIEL