SV Nassig-TSV Tauberbischofsheim 1:1 (1:0) (FN vom 22.10.18)

Marvin Gimbel (Nummer 9) erzielte zwar den 1:1-Ausgleich für den TSV Tauberbischofsheim beim Spiel in Nassig. Dieses Unentschieden bringt allerdings keinen der beiden Mannschaften so richtig voran. (Bild: Martin Herrmann)

LANDESLIGA ODENWALD: Kein Sieger in der Begegnung SV Nassig gegen den TSV Tauberbischofsheim / Der Punkt hilft keinem der beiden Mannschaften richtig weiter
Erst Nassig besser, dann der TSV
SV Nassig – Tauberbischofsh. 1:1
Nassig: Link, Ziegler, Seyfried J. (87. Baumann), Seyfried N., Wolz, Sock (67. Piechowiak), Budde, Muehling, Kunkel, Vollhardt (78. Correia), Emrich.
Tauberbischofsheim: Bier, Shynkevich, Rodemers, Höfling, Kircher, Gimbel, Schrank, Freundschig D. (67. Miller), Freundschig L., Wolter (80. Stockmeister), Seethaler.
Tor: 1:0 (13.) Emrich, 1:1 (54.) Gimbel. – Schiedsrichter: Schindler (Leimen). – Zuschauer: 120.

Die erste Chance in der Begegnung hatte der Gast aus Tauberbischofsheim bereits in der sechsten Minute durch eine Direktabnahme von Wolter. In der Folge setzte aber der heimische SVN die Offensivakzente in der Partie. In der 13. Minute schloss Emrich gekonnt zum 1:0 ab.
Nur zwei Minuten später setzte Nassigs Sock den Ball aus 20 Meter an die Querlatte des Gästegehäuses. In der 25. und 28. Minute hatte Nassig weitere Chancen, um die Führung auszubauen. Kurz vor dem Pausenpfiff zeichnete sich Nassigs Keeper Link bei einem Distanzschuss aus.
Nach dem Seitenwechsel kam der Gast aus Tauberbischofsheim besser aus der Kabine und setzte die Gastgeber in der eigenen Hälfte fest. Nach einem Nassiger Ballverlust im Mittelfeld spielte der Gast schnell in die Spitze und Gimbel nutzte den vorhandenen Platz zum 1:1-Ausgleich.

Weitere TSV-Chancen
Im weiteren Spielverlauf präsentierte sich Tauberbischofsheim überlegen und konnte Nassig erfolgreich vom eigenen Gehäuse fernhalten. Dazu hatte der TSV gute Chancen, das Spiel für sich zu entscheiden. Es blieb jedoch beim 1:1.


WEITERE INFOS ZUM SPIEL