SG Dittwar / Tauberbischofsheim : Heidelberger SC 2:1

Sieg im letzten Heimspiel
SG Dittwar/Tauberbischofsheim: Schuchmann, Cimander (68. Evis), Veith, Muck, Scheuermann, Gentner (89. Vaczai), Peterle, Breuer, Kuhn, Sobotta, Adolf (46. L. Hartnagel)
Bilder: Jutta Muck

Im letzten Heimspiel der Saison schlug die SG Dittwar / Tauberbischofsheim den Tabellenachten Heidelberger SC verdient mit 2:1. In einem Spiel mit wenigen Höhepunkten ging die Heimelf verdient in der 11. Minute mit 1:0 in Führung.  Ein langer Ball über die Abwehr der Gäste verwertete Stefanie Cimander gekonnt zum 1:0. In der Folge hielt Heidelberg dagegen und ließ in der ersten Spielhälfte keine weiteren Tore zu.

Aufgrund des knappen Spielstandes verlief die Partie spannend, wobei echte Torraumszenen Mangelware blieben. Erst im letzten Drittel des Spiels blitzte die individuelle Klasse der Heimelf wieder auf. Johanna Kuhn setzte sich nach Zuspiel von Sonja Evis in der 69. Minute gegen zwei Abwehrspielerinnen durch und schob frei vor der Torspielerin platziert zum 2:0 ein. In der 77. Minute gelang den Heidelbergerinnen der Anschlusstreffer, nachdem die SG den Ball nicht aus der Gefahrenzone gebracht hatte. In der Schlussphase wurde die Torspielerin der SG, Christina Schuchmann, noch einmal geprüft. Mit einer Fußabwehr machte sie jedoch die Chance der Heidelbergerinnen zunichte und hielt den Sieg fest.

Im letzten Spiel der Saison tritt die SG Dittwar / Tauberbischofsheim am Sonntag, 28.05. um 16.00 Uhr beim Main-Tauber Derby gegen FC Wertheim-Eichel an. Tabellenvierter SG Dittwar / Tauberbischofsheim gegen Tabellensiebter FC-Eichel. In der Hinrunde schenkte der FC den Taubertälerinnen die Punkte, als man aufgrund Spielerinnenmangels nicht antreten konnte. Dazu wird es am Sonntag nicht kommen, auch wenn sich am Tabellenplatz der beiden Teams nichts mehr ändern wird.

Weitere Infos zum Spiel