Ehrenamtspreis für Stefanie Hartnagel

Die Bürgerstiftung der Stadt Tauberbischofsheim verlieh Stefanie Hartnagel, stellvertretend für die Frauen- und Mädchenfussballmannschaft der SpG Dittwar/Tauberbischofsheim, im Rahmen einer kleinen Feierstunde im Gründerzentrum TBB den Ehrenamtspreis.
Anläßlich des Jubiläums 10 Jahre Mädchenfussball entschied sich die Jury für die Auszeichnung. Besonders hervorgehoben wurden die beiden Gründungsmitglieder der jeweiligen Fußballabteilungen  für den Frauenfussball, Susanne Hammrich (TSV Dittwar) und Stefanie Hartnagel (TSV Tauberbischofsheim).

Auszug FN vom 27.11.19

Ohne Ehrenamt wäre unsere Stadt trist

Insgesamt fünf Preisträger wurden im Technologie- und Gründerzentrum mit dem Ehrenamtspreis der Bürgerstiftung der Stadt Tauberbischofsheim für ihr besonderes Engagement gewürdigt. 

Tauberbischofsheim. „Ohne ehrenamtliches Engagement wäre unsere Stadt todlangweilig und trist“, betonte Bürgermeisterin Anette Schmidt bei der Preisverleihung im Technologie- und Gründerzentrum. Das Ehrenamt sei das Rückgrat des Stadtlebens, so die Rathauschefin. Den Preis, der mit jeweils 500 Euro dotiert ist, durfte Schmidt in diesem Jahr an insgesamt fünf Vereine und Einzelpersonen verleihen. Finanziert wird die Ehrung durch den Josef-Morschheuser-Fonds, der von Gemeinderatsmitglied und Stiftungsvorstand Josef Morschheuser 2005 gegründet wurde. 

Die erste Auszeichnung ging gemeinsam an die Mädchenfußballabteilung des TSV Tauberbischofsheim und die Frauenfußballabteilung der Spielgemeinschaft TSV Dittwar/TSV Tauberbischofsheim. Aus der Taufe gehoben worden ist die Mädchenfußballabteilung vor genau zehn Jahren von Stefanie Hartnagel, welche die drei Jugendmannschaften bis heute betreut. 

„Ich finde es toll, dass Sie sich in dieser Männerdomäne dafür eingesetzt haben, damit auch die Mädels Fußball spielen können“, lobte die Rathauschefin Hartnagels Einsatz. 

Die Frauenfußballerinnen des TSV Dittwar/TSV Tauberbischofsheim sind sogar noch ein paar Jahre länger aktiv. Seit 2001 treten sie gegen den Ball, zunächst in der Freizeitrunde, seit 2012 im Ligabetrieb. Eine entscheidende Rolle bei der Gründung der Abteilung spielte Susanne Hammrich, die sich bis zum heutigen Tage als Betreuerin um das Team kümmert. Aktuell spielt die Mannschaft in der Landesliga Rhein-Neckar/Odenwald. Und das ziemlich erfolgreich, die Fußballerinnen stehen momentan im oberen Tabellendrittel.