26.05.19 1.FC Mühlhausen : SpG Dittwar/Tauberbischofsheim 4:1 (2:1)

Tapferer Kampf gegen Verbandsligaaufsteiger
SpG Dittwar / Tauberbischofsheim: Schuchmann, Scheuermann, Sobotta, Schmitt, Hartnagel, Haas, Zipf, Wolz, Kilian, Dörr, Mutlu

Im letzten Spiel der Saison in der Frauenfußball Landesliga Rhein-Neckar/Odenwald trat die SpG Dittwar / Tauberbischofsheim beim Tabellenführer, dem 1. FC Mühlhausen an. Die Gastgeberinnen sind bereits seit dem letzten Spieltag Meister der Landesliga und treten in der neuen Runde in der Verbandsliga an.  Standesgemäß ging die Heimelf bereits in der 3. Spielminute durch ein Tor von Jennifer Eichhorn in Führung. Das Tor zum 2:0 fiel in der 21. Minute. Doch die SpG kämpfte aufopferungsvoll gegen die spielerische Überlegenheit und konnte in der 23. Minute auf 2:1 verkürzen. Jasmin Sobotta spielte den Ball durch die Schnittstellte der Abwehr und Verena Dörr hatte freie Bahn, lief allein auf die Torspielerin zu und vollendete mit ihrem 12 Saisontor.
Die zweite Spielhälfte domminierte Mühlhausen und erspielte sich weitere Tormöglichkeiten. Es dauerte jedoch bis zur 57. Minute, ehe der Aufsteiger mit dem Tor zum 3:1 alles klar machte. Den Endstand stellte Mühlhausen in der 84. Minute mit dem Tor zum 4:1 her. Trotz der Niederlage war Trainer Andre Dörr mit der kämpferischen Leistung seiner 11 zufrieden und zieht eine überwiegend positive Bilanz der Saison 2018/2019. Etwas unter Wert verkaufte man sich in der Hinrunde, doch auf das Auftreten in der Rückrunde kann er mit seiner Jungen Mannschaft für die kommende Saison aufbauen.

WEITERE INFOS ZUM SPIEL