14.05.2017 DJK Handschuhsheim : TSV Tauberbischofsheim 3:2

Für den TSV spielten:
Stefanie Zipf, Hanna Hock, Angie Götzelmann, Pia Greulich, Benita Höpfl, Emilia Sbergo, Maria Mutlu und Jana Schäffner

Ein gutes Landesliga Spiel zeigten die B-Juniorinnen in Handschuhsheim. Bei sommerlichen Temperaturen wurde beiden Mannschaften auf dem Kunstrasen alles abverlangt. In der Anfangsphase erwischte der TSV den besseren Start und hatte in der 11. Minute die Chance in Führung zu gehen. Doch die gute Heimtorhüterin war auf dem Posten als Maria Mutlu, Pia Greulich und Hanna Hock während einer Dreifachchance jeweils mit ihren Schüssen Scheiterten. Mit einem 0:0 gingen die Spielerinnen in die Pause. In der 43. Spielminute setzte sich die robuste Stürmerin der DJK gekonnt durch und erzielte mit einem strammen Schuss das 1:0. Im Anschluss hatte Benita Höpfl die Chance auszugleichen, konnte den Ball jedoch nicht an der herauseilenden Torhüterin vorbeilegen. Mit einem schönen Kopfball nach Eckball fiel das 2:0 für die DJK in der 54. Minute. Die TSV’lerinnen steckten jedoch nie auf und konnten in der 56. Minute zum 2:1 verkürzen. Benita Höpfl erkämpfte sich den Ball an der Mittellinie, gewann das Laufduell und schloss im Nachschuss erfolgreich ab. Gleich im Anschluss hatte Benita den Ausgleich auf dem Fuß, doch die Torhüterin zeichnete sich wiederum mit einer tollen Parade aus. Das vorentscheidende 3:1 fiel in der 62. Minute. Die TSV Abwehr wurde ausgetanzt und die Stürmerin schloss mit einem platzierten Flachschuss ab. Mit Kampfgeist und Willen reagierten die TSV’lerinnen. Angie Götzelmann ließ eine weitere Chance ungenutzt, als sie von Maria Mutlu freigespielt, frei aufs Tor zustürmte, den Ball jedoch am Tor vorbei schob. Abwehrchefin Hanna Hock verkürzte in der 78. Minute auf 3:2. Nach einem Einwurf schoss sie einen hohen Ball aufs Tor, der unhaltbar in den Winkel fiel. In der Schlussphase drängten die Fußballerinnen aus dem Taubertal auf den Ausgleich der jedoch nicht fallen wollte. Ein Unentschieden gegen den Tabellenführer hätte sich das Team von Steffi Hartnagel redlich verdient gehabt. Nach dieser weiten Anreise zum Tabellenführer freuen sich die Juniorinnen auf zwei Heimspiele gegen Eppelheim und Eberbach.

 

Weitere Infos zum Spiel